Einrichtungstipps für den Hobbykeller

Viele Männer haben in Ihrem Zuhause eine große Garage oder einen Hobbykeller, in dem sie für sich sein können und machen können, was sie wollen. Männer brauchen häufig solch einen Rückzugsraum. Frauen, die entspannen wollen, gehen da häufig shoppen, treffen sich mit Freundinnen in einem Café zum Quatschen oder gucken im TV ihre Lieblingsserie. Männer dagegen gehen lieber in den Keller. Hier können sie Holz sägen, um damit etwas zusammenzubauen oder es im Ofen zu verfeuern, können am Fahrrad herumbasteln, etwas reparieren und vieles mehr. Hier sind sie ungestört von der Frau und den Kindern und können einfach mal ihrem Hobby nachgehen.

Doch um sich einen richtigen Hobbykeller zu schaffen, muss man den Keller natürlich auch ordentlich ausstatten und aufräumen. Helfen lassen kann man sich dabei dann am besten von seiner Frau oder einem anderen weiblichen Wesen, die sich mit der Raumgestaltung meist etwas besser auskennen. So ist es zum Beispiel sehr schön, wenn am Fenster des Kellers eine Holzjalousie angebracht ist. Holz passt sehr gut in das Ambiente von Basteln und Sägen, sieht natürlich gut aus und schützt beim Arbeiten vor den nervigen Blicken der Nachbarn oder vorbei kommenden Passanten. Aber auch als Sonnenschutz ist es sehr nützlich.

Doch der Hobbykeller dient nicht nur dem Spaß, sondern kann auch zur Aufbewahrung von Gartenutensilien herhalten, so zum Beispiel für Massivholz Gartenmöbel, die genauso natürlich aussehen wie die Holzjalousie. Wenn alles aufgeräumt und an seinem Platz verstaut ist, wirkt jeder Keller richtig groß und eignet sich bestens für jedes Hobby. Man findet etwas, wenn man es sucht und kann in Ruhe seinen Kram machen, für den die Frau und die Kinder eh keinen Sinn haben. Erst wenn man ihnen mal etwas repariert hat, sind sie einem dankbar.

Und während der Arbeit denkt man einfach daran, wie schön es wieder im Sommer sein wird, wenn man auf den Massivholz Gartenmöbeln unter Markisen im Garten sitzt und sich von seiner freiwilligen Arbeit im Hobbykeller erholt. Dann macht das Ganze noch mehr Spaß und man bastelt und sägt munter weiter, bis irgendwann der Sommer wieder vor der Tür steht.

Dieser Beitrag wurde unter Haushalt & Wohnen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *