Do it yourself – Heimwerken kann jeder!

Heimwerker sind in Deutschland in den letzten Jahren so aktiv wie nie. Umfragen bestätigen dies überzeugend: 57 Prozent der Deutschen haben laut der Befragungen Interesse am Heimwerken.  Knapp die Hälfte aller Deutschen werkeln bis zu dreimal monatlich in den eigenen vier Wänden! Natürlich freut sich da Hornbach und Co. über starke Umsatzzahlen, die in der Branche bei rund 40 Milliarden Euro im Jahr liegen. Damit sind wir Deutschen in dieser Disziplin Europameister!

Das Reich des Heimwerkens kennt fast keine Grenzen. Ob am Auto getüftelt wird, im Haus oder auch im Garten – man findet eigentlich immer eine Möglichkeit seine freie Zeit und Energie sinnvoll zu nutzen.

Ist man mit dem Auto viel auf Achse, so werden ab und an kleine Reparaturen fällig, die viele aufgrund der hohen Kosten der Werkstatt dann doch lieber zu Hause in der Garage vornehmen. Manche sind auch einfach Autofanatiker und stecken daher viel Geld in ihr Automobil. Gebastelt wird wann und wo immer es geht. Zudem bringt kaum jemand sein Auto noch zweimal im Jahr zum Reifenwechsel, sondern macht das lieber selbst.

Mit der Zeit werden natürlich auch in den eigenen vier Wänden Renovierungen fällig. Im Bad müssen z.B. die gesprungenen Fliesen ausgetauscht, das Treppenhausgeländer gestrichen oder die Küchenzeile erneuert werden. Manche entscheiden sich dafür den Dachstuhl auszubauen, wenn die Familie neuen Zuwachs bekommt, oder eine neue sparsamere Heizungsanlage zu installieren. Anlässe gibt es wahrlich genug! Gerade in der heutigen Zeit wird immer häufiger in Richtung Energieeffizienz und Nachhaltigkeit renoviert. Das kleine Klimagerät oder Heizgerät findet nur noch selten Anwendung, wenn die Heizung mal ausfällt. Die Ölheizung wird durch eine Gasanlage ersetzt, aufs Dach montiert man sich Solarmodule oder überlegt gar im Garten eine Erdwärmeanlage zu bauen.

Auch beim Umzug wird oft einiges an kleineren Renovierungen nötig. Tapezieren ist da etwas, dass man mit ein wenig Übung sehr gut selbst machen und sich so Geld sparen kann.

Die normale Gartenarbeit lässt sich natürlich auch immer super mit Heimwerkerei verbinden. Wenn der Rasen erst gemäht ist und die Hecken geschnitten sind kann man seine Träume vom Garten- oder Gewächshaus verwirklichen. Manche legen sich auch einen kleinen Teich an oder bauen sich gar einen Pool selbst.

Die nötigen Werkzeuge und das Baumaterial finden Sie in eigentlich in allen gut sortierten Baumärkten. Den großen Geldbeutel sollten Sie sich bei einigen Dingen jedoch einpacken – hin und wieder kann man da schon ein kleines Vermögen ausgeben. Aber natürlich ist das alles noch immer viel billiger als es machen zu lassen. Also ran an die Bohrmaschine: ‚Do it yourself‘ ist das Motto.


Ähnliche Artikel:

  1. Tischkamine
Dieser Beitrag wurde unter Haushalt & Wohnen, Hobby & Spiel abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *