Das Kultur-Abo: Ein Geschenk für das ganze Jahr

Wer ein gehobeneres Geschenk, aber nicht das hundertste Teil zum sinnlosen Herumstehen überreichen will, kann auf Kultur-Abos ausweichen. Das ist ein schönes, bleibendes und immaterielles Präsent für das ganze Jahr.

Theater und Musik

Bei Kultur-Abo denkt man zuerst einmal an die klassischen kulturellen Abonnementsinstitutionen wie Theater, Oper, Ballett und Konzerte.
Da gibt es verschiedene Abos: Viele Abos, z.B. Premierenabos oder Sonntagnachmittagabos, sind mit einem bestimmten Datum verbunden. So etwas sollte natürlich nur verschenkt werden, wenn man vorher nachgefragt hat oder weiß, dass der Beschenkte sowieso gehen würde. Soll es aber eine Überraschung sein oder ist man sich nicht sicher, kann man Wahlabos verschenken, die Gutscheinen für beliebig wählbare Vorstellungen entsprechen. Diese können ein oder sogar mehrere Theater umfassen.

Hierbei ist es wichtig, dass man sich im Internet oder bei den entsprechenden Verkaufsstellen genau informiert, da es in jeder Stadt mit einem etwas breiter gefächerten Kulturleben die verschiedensten Möglichkeiten und Kombinationen gibt.

Manchmal gibt es auch Abos für modernere Musik. Der NDR in Hamburg bietet beispielsweise für 2014 ein Jazzabo für sieben Konzerte an.

In Kinoketten wie Cinemaxx, Cineplex und UCI Kinowelt werden internationale Theater- und Opernereignisse gezeigt. Die Karten sind ein Jahr im voraus erhältlich und stellen auch ein schönes Geschenk dar.

Kino-Flatrate

Die über die Republik verteilte Kinokette Cinemaxx bietet eine Kino-Flatrate an. Es gibt die Silvercard (250 Euro) mit einem halben Jahr Gültigkeit und die Goldcard (400 Euro) für ein ganzes Jahr. Mit dieser Karte kann man so oft ins Kino gehen, wie man will. Alle teuren Zuschläge wie für 3-D, Loge und Reservierung entfallen. Bei Sonderveranstaltungen gibt es Ermäßigungen. Im Gegensatz zum Theater-Abo ist die Karte nicht übertragbar. Angeboten wird hier für Geschenke der termingenaue Versand in einer hübschen, repräsentativen Box.

Bei der Yorck Kinogruppe in Berlin gibt es das auf lokaler Ebene auch. Dort kostet die Halbjahreskarte 129 Euro und die Jahreskarte 229 Euro. Hier kommen 3-D-Zuschläge dazu. Auch diese Karte kann verschenkt werden.

Empfiehlt es sich bei der eigenen Anschaffung einer solchen Karte, nachzurechnen, wie oft man denn ins Kino geht, ist dies bei einem Geschenk nicht ganz so wichtig. Es muss sich ja nicht unbedingt rechnen. Mit solch einer Karte geht mancher auch plötzlich öfter ins Kino. Wie bei den Theater-Abos gilt schließlich: Der Gedanke zählt.


Ähnliche Artikel:

  1. Cross-Skating – ein Ganzkörpersport für das ganze Jahr
  2. Ein schönes, neues Jahr!
  3. Valentinstag Geschenk: Herzdiamant mit Gravur
  4. Ein handgemaltes Portrait ist ein Geschenk der besonderen Art
  5. Urlaub – die schönsten Wochen im Jahr
Dieser Beitrag wurde unter Geschenke abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.